SelbstheilungsKraefte

Über mich

Bis ich 40 Jahre alt war, war ich eine aktive, sehr lebendige Frau. Nebst meiner Ausbildung zur Gärtnermeisterin war ich aktiv in div. Vereinen. Ich habe die Wochenenden in den Alpen mit Bergsport verbracht, ja teils sogar in den Bergen gelebt. Ich war als Skilehrerin aktiv, habe in SAC-Hütten gearbeitet, nebenbei viele Touren gemacht und das Leben mit Breitensport genossen.

Schwimmen, Radfahren, Skifahren, Tourengehen, Campen und lange Wanderungen habe ich für meine Work-Lifebalance gebraucht. Nebenbei habe ich die Fussmassagen nach N.D. gelernt und mit viel Engagement eine Ausbildung als Lebensberaterin gemacht und mich spirituell weiterentwickelt.

 

Aber bald fiel mir das Atmen schwerer. Bald fühlten sich meine Beine an wie Blei. Ich hatte keine Kraft mehr. Die Abende in den Vereinen oder mit Sport zu verbringen wurde immer mehr zur Qual. Sämtliche aufgesuchten Ärzte wussten keinen Rat. Meine Blutwerte etc. waren alle normal... Von "Nehmen Sie`s ein bisschen ruhiger" bis "Sie haben eine Persönlichkeitsstörung" habe ich so ziemlich alles zu hören bekommen. Aber einen brauchbare Diagnose hatte ich über Jahre hinweg keine! Es wurde immer schwieriger mich zu konzentrieren, Arme und Beine schliefen mir ein ... aber Nachts richtig schlafen konnte ich nicht mehr. Ich näherte mich immer mehr einer tiefgreifenden Erschöpfung. Bald wurde selbst die Arbeit zur Qual....

 

Nur dank viel liebevoller Unterstützung im Freundeskreis habe ich die Bodenhaftung nicht verloren. Nach einer Ernährungsumstellung gewinne ich täglich wieder an Boden zurück. Noch bin ich an einer Ausbildung zur Ernährungsberaterin. Das Virus, das mich lahmgelegt hat, (Eppstein-Barr-Virus) habe ich zurückgedrängt, dank der geeigneten Ernährung. Nein, keine Diät. Achtsam versuche ich DAS zu Essen, was mir gut tut. So habe ich zurückgefunden in ein (meistens) schmerzfreies, lebenswertes Leben. Gerne will ich dir helfen, dies auch zu erreichen.